Barcelona News

Barca möchte Supertalent Fati bis 2026 an sich binden

Ansu Fati
Foto: David Ramos/Getty Images

Ansu Fati gehört zweifelsfrei zu den größten Shootingstars beim FC Barcelona. Der 18-jährige Youngster hat sich, vor seiner Verletzung, einen Stammplatz bei den Profis erkämpft und soll in den kommenden Jahren zum neuen Gesicht der Katalanen werden. Dementsprechend möchten die Verantwortlichen in Barcelona das Supertalent langfristig an den Verein binden.

Neun Torbeteiligungen in zehn Spielen sprechen für sich. Ansu Fati hat einen atemberaubenden Start in die neue Spielzeit hingelegt, bis sich der Flügelflitzer Anfang November einen Meniskuseinriss zugezogen hat.

Auch wenn der 18-jährige Barca monatelang fehlen wird, gehört Fait die Zukunft bei der Blaugrana. Aktuellen Medienberichten zufolge forcieren die Verantwortlichen eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem spanischen Nationalspieler.

Erst Messi, dann Fati

Fati ist noch bis 2022 vertraglich an Barca gebunden. Die Katalanen verfügen jedoch über eine einseitige Option, um den Vertrag bis 2024 zu verlängern. Laut der „Mundo Deportivo“ reicht dies denn Verantwortlichen jedoch nicht. Diese streben eine Verlängerung um fünf Jahre bis 2026 an.

Das Ganze soll Fati mit einer satten Gehaltserhöhung schmackhaft gemacht werden. Wie die „Mundo Deportivo“ berichtet, gehört der Offensivspieler derzeit zu den schlechtbezahltesten Spielern im Barca-Kader.

Bevor man jedoch die Fati-Verlängerung angeht, möchte sich die Barca-Bosse zunächst auf Lionel Messi konzentrieren. Der Argentinier hat nur noch bis zum Ende der Saison einen laufenden Vertrag im Camp Nou.