Barcelona News

Ohne Messi & Co. – Spaniens Presse feiert „neues Barca“

FC Barcelona
Foto: imago images

Der FC Barcelona hat sich am Dienstagabend mit einem 4:0-Auswärtserfolg in Kiew vorzeitig für die K.o.-Phase in der UEFA Champions League qualifiziert. Ronald Koeman hat dabei auf zahlreiche Stars und Leistungsträger verzichtet und jungen Nachwuchsspielern eine Chance gegeben und diese wussten durchaus zu überzeugen. Die Presse in Spanien zeigt sich begeistert vom neuen Barca.

Ohne Lionel Messi, ohne Gerard Pique, ohne Sergio Busquets und viele weitere Stammspieler hat der FC Barcelona seinen vierten CL-Sieg im vierten Gruppenspiel eingefahren und sich damit vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert.

Barca-Coach Ronald Koeman setzte gegen Kiew auf viele junge Spieler: Oscar Mingueza, Sergino Dest, Junior Firpo, Carles Alena, Francisco Trincao und Pedri durften alle von Anfang an ran. Nicht nur der Niederländer zeigte sich nach dem Spiel sichtlich zufrieden, auch die spanische Presse war begeistert.

„Die Zukunft beginnt in Kiew“

In den vergangenen Wochen wurde viel über den bevorstehenden personellen Umbruch bei der Blaugrana gesprochen, das gestrige Spiel hat gezeigt, dass die Katalanen durchaus das Spielerpotenziel haben diesen zu stemmen.

Die Sportzeitung „AS“ titelte vielversprechend: „Die Zukunft beginnt in Kiew“. Auch die „Sport“ würdigte den Erfolg in Kiew: „Eine völlig überraschende Barça-Mannschaft hat Kiews Iglu niedergebrannt“.

Neben den Spielern erhielt auch Barca-Coach Ronald Koeman ein Sonderlob. Die „Mundo Deportivo“ bescheinigte dem Niederländer eine „hervorragende Strategie“ die am Ende vollkommen verdient aufgegangen ist. Der 57-jährige selbst betonte nach dem Spiel, dass die jungen Talente aus La Masia auch in Zukunft ihre Einsatzzeiten erhalten werden.