Barcelona News

Koeman verzichtet auf 30 Prozent seines Gehalts: Folgen nun auch die Barca-Spieler?

Ronald Koeman
Foto: JOSEP LAGO/AFP via Getty Images

Der FC Barcelona gerät immer mehr unter finanziellen Druck. Neben der Coronavirus-Pandemie hat die spanische Liga zuletzt die Gehaltsobergrenze für die Blaugrana drastisch herabgesetzt. Aktuellen Medienberichten zufolge hat Cheftrainer Ronald Koeman bereits einem Gehaltsverzicht zugestimmt. 

Wie die „Mundo Deportivo“ berichtet haben sich Koeman und sein Trainerstab dazu bereit erklärt auf 30 Prozent ihres Gehalts zu verzichten. Laut dem Blatt erhoffen sich die Verantwortlichen nun auch ein Entgegenkommen von Messi & Co.

Koeman wird auf die Mannschaft zugehen

In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Meldungen, wonach die Barca-Spieler nicht bereit sind weitere Gehaltskürzungen zu akzeptieren. Nach Informationen der „Mundo Deportivo“ wird Koeman nun erneut das Gespräch mit dem Team suchen und auf die prekäre finanzielle Lage des Klubs hinweisen.

Barcelona muss dringend eine 30-prozentige Lohnkürzung bei allen Mitarbeitern und Spielern umsetzen, um sein Gehaltsetat um 191 Mio. Euro zu senken.

Gerüchten zufolge haben die Spieler zuletzt sehr zögerlich diesbezüglich reagiert. Grund hierfür: Viele glauben nicht daran, dass der Interimsvorstand solch eine Gehaltskürzung beschließen kann. Demnach warten viele auf den neuen Präsidenten ab, der Anfang Februar ins Amt kommen soll.