Champions League

Ronaldo schießt Messi ab: Barca verspielt den Gruppensieg in der CL

Lionel Messi
Foto: JOSEP LAGO/AFP via Getty Images

Der FC Barcelona hat am letzten Spieltag in der UEFA Champions League den Gruppensieg verspielt. Die Blaugrana verlor am Dienstagabend Zuhause mit 0:3 gegen Juventus Turin.

Nach den beiden souveränen Siegen gegen Kiew und Budapest hat der FC Barcelona im letzten Gruppenspiel der Champions League eine herbe 0:3-Klatsche gegen Juventus Turin kassiert. Besonders bitter: Barca hat das direkte Duell mit Juve damit verloren und zieht als ungesetztes Team ins CL-Achtelfinale ein.

Ronaldo entscheidet das Duell gegen Messi für sich

Cristiano Ronaldo traf im Camp Nou doppelt vom Punkt: Der Portugiese brachte Turin nach einem schmeichelhaften Foulelfmeter (13.) mit 1:0 in Front. In der 20. erhöhte Weston McKennie auf 2:0, ehe Ronaldo nach der Pause nach einem Handelfmeter (52.) die endgültige Entscheidung herbeiführte.

Während Ronaldo mit zwei Treffen maßgeblich am Sieg beteiligt war, blieb Lionel Messi ein Treffer gestern Abend verwehrt und das obwohl der Argentinier mit sieben Torschüssen mit Abstand der gefährlichste Barca-Spieler war.

Insgesamt betrachtet präsentierte sich die Blaugrana erneut zu Fehleranfällig in der Defensive. Zudem fehlte es der Koeman-Elf an der nötigen Aggressivität.

Für Barca geht es nun darum nicht erneut in eine Krise zu schlittern, nachdem man zwei Spiele im Folge verloren hat. Gegen Levante brauchen Messi & Co. kommenden Sonntag einen klaren Heimsieg um den Negativtrend zu stoppen.