La Liga

Big Points im Topspiel: Barca zittert sich zum 2:1-Sieg gegen Real Sociedad

FC Barcelona
Foto: David Ramos/Getty Images

Der FC Barcelona hat am 19. Spieltag in der spanischen La Liga einen wichtigen Heimsieg eingefahren. Die Katalanen setzten sich am Mittwochabend mit 2:1 gegen Real Sociedad durch.

Drei Tage nach dem 1:0-Zittersieg gegen Levante, hat der FC Barcelona die nächsten wichtigen Punkte in der heimische La Liga eingefahren. Das Team von Ronald Koeman feierte einen knappen 2:1-Erfolg im heimischem Camp Nou gegen Real Sociedad.

Alba und de Jong drehen die Partie für Barca

Im Vergleich zum Levante-Spiel nahm Koeman zwei personelle Wechsel vor: Lenglet und Coutinho mussten ihren Platz in der Startelf räumen. Youngster Oscar Mingueza und Pedri rückten dafür hinein.

Die Blaugrana präsentierte sich in der Anfangsphase als die klar spielbestimmende Mannschaft, konnte die eigene Überlegenheit jedoch nicht in Tore ummünzen. Die Gäste aus San Sebastian hingegen waren deutlich effizienter: Mit dem ersten Torschuss auf den Kasten von Barcelona brachte Willian Sociedad in der 27. vollkommen überraschend mit 1:0 in Front.

Barca zeigte sich jedoch nicht wirklich geschockt und drängte direkt auf den Ausgleich. Lange warten musste man nicht: In der 31. glich Jordi Alba mit einem sehenswerten Abschluss zum 1:1 aus. Griezmann und Braithwaite ließen im Anschluss gleich zwei hundertprozentige Chancen liegen. In der 41. war jedoch de Jong zur Stelle und brachte sein Team noch vor dem Pausenpfiff mit 2:1 in Front.

Barca stellt sich hinten rein und bringt das Ergebnis über die Zeit

Nach dem Seitenwechsel übernahmen zunächst die Gäste die Initiative und war dem Ausgleich näher als Barca dem dritten Treffer. Die Koeman-Elf kam erst in der 55. zur nächsten Großchance, ließen diese jedoch erneut ungenutzt. Griezmann vergab aus zwei Metern vollkommen freistehend und verpasste damit die Vorentscheidung in der Partie.

In der 74. musste Pedri angeschlagen raus. Nach einer Rettungsaktion prallte dieser mit der Hüfte gegen den Pfosten und wurde durch Pjanic ersetzt. Zuvor wurden bereits Busquets und Griezmann ausgewechselt. Mit Trincao für den offensiven Flügel und Alena für die Zentrale brachte Koeman zwei Youngster.

Etwas überraschend stellte sich Barca in der Schlussphase der Partie hinten rein und verwaltete nur noch das Ergebnis. In der 85. wäre diese Taktik beinahe schief gegangen, als der eingewechselte Isak einen Abpraller von ter Stegen aus kurzer Distanz ungenutzt ließ.

Am Ende retteten Lionel Messi & Co. den knappen Vorsprung über die Zeit und sicherten sich die wichtigen drei Punkte. Durch den zweiten Liga-Sieg in Folge ist der FCB auf den 5. Platz vorgerückt und hat den Rückstand auf die Tabellenspitze auf sechs Zähler verkürzt.