Barcelona News

Trotz zweimaliger Führung: Barcelona verliert im Supercup-Finale gegen Bilbao

Sergio Busquets
Foto: CRISTINA QUICLER/AFP via Getty Images

Der FC Barcelona hat den ersten Titelgewinn in der Saison 2020/21 verpasst! Das Team von Ronald Koeman verloren am Sonntagabend mit 2:3 nach Verlängerung gegen Athletic Bilbao. Zu allem Überfluss sah Lionel Messi auch noch die Rote Karte.

Nach einer Saison ohne Titelgewinn, hat Barca auch neuen Jahr seine erste Chance auf eine Trophäe vergeben. Die Blaugrana musste sich im Supercup-Finale mit 2:3 nach Verlängerung gegen Athletic Bilbao geschlagen geben und das obwohl man zwei Mal in Führung lag.

Ausgeglichene erste Hälfte

Nach der verletzungsbedingten Pause im Halbfinale gegen Sociedad kehrte Barca-Kapitän Lionel Messi, nach überstandenen muskulären Problemen, wieder zurück in die Startelf der Katalanen. Wirklich spürbar war die Rückkehr von „La Pulga“ jedoch nicht. Beide Mannschaften taten sich sichtlich schwer und waren primär darum bemüht nicht in Rückstand zu geraten. Messi hatte erst in der 38. Minute die erste Chance des Spiels für die Blaugrana. 120 Sekunden später folgte der zweite Torschuss und die Führung für die Koeman-Elf: Nach einem Abpraller im Bilbao-Strafraum schaltete Griezmann am schnellsten und brachte Barcelona etwas glücklich mit 1:0 in Führung.

Allzu lange hielt der Jubel auf Seiten von Barca jedoch nicht. Denn bereits zwei Minuten später war de Marcos zur Stelle und nutzte eine Lücke zwischen Lenglet und Alba und glich noch vor der Halbzeitpause zum 1:1-Unentschieden aus. Mit diesem leistungsgerechten Ergebnis ging es dann auch in die erste Halbzeit.

Griezmann trifft erneut, Villalibre schockt Barca spät

Nach dem Seitenwechsel hatte Barcelona die erste große Chance. In der 52. zischte ein Messi-Freistoß haarscharf am kurzen Eck vorbei. Fünf Minuten später wurde es dann auf der anderen Seite hektisch: Raul García erzielte in der 57. das vermeintliche 2:1 für Bilbao, doch der Treffer wurde nach Einschreiten des VAR aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt.

Abgesehen vom vermeintlichen Tor der Basken präsentierte Barca in der zweiten Hälfte mit einer deutlich verbesserten Körpersprache und war der Führung näher als Athletic. In der 77. war es dann soweit und erneut stand Antoine Griezmann im Fokus. Nach schönem Zuspiel von Jordi Alba musste der Franzose nur noch seinen Fuß hinhalten und brachte die Blaugrana wieder mit 2:1 in Front.

Auch wenn Barca in den Schlussminuten nicht mehr wirklich viel zu ließ, dennoch fing man sich in der 90. Minute doch noch den Last Minute-Ausgleich: Nach Freistoß von Muniain war der eingewechselte Villalibre zur Stelle und brachte Bilbao mit seinem späten Tor in die Verlängerung.

Williams schießt Barca zum Sieg, Messi fliegt mit Rot vom Platz

In der Verlängerung erwischte Barca einen Horrorstart und geriet bereits nach drei absolvierten Minuten in 2:3 in Rückstand. Iñaki Williams brachte Athletic erstmals in dieser Partie in Führung.

Barcelona verpasste es in der verbleibenden halben Stunde nochmals zurückzukommen. Kurz vor dem Ende Spielende folgte sogar der nächste Rückschlag. Messi geriet mit Villalibre nach einem Dribbling aneinander und traf den Bilbao-Profi dabei mit der Faust. Der VAR schaltete sich kurz darauf ein und Schiedsrichter Jesus Gil Manzano entschied auf den Platzverweis. Im 753. Pflichtspiel für den FC Barcelona sah Messi damit zum ersten Mal eine Rote Karte. Dies war leider zugleich der traurige Schlusspunkt des Endspiels.