Barcelona News

Koeman wütet nach dem Zittersieg im Pokal: „Außer Messi haben wir keinen der Elfmeter schießen kann“

Ronald Koeman
Foto: Alex Caparros/Getty Images

Barca-Coach Ronald Koeman zeigte sich nach dem Zittersieg im Pokal gegen den Drittligisten Cornella alles andere als zufrieden. Der Niederländer haderte vor allem mit den beiden verschossenen Elfmetern.

Auch wenn im Pokal nur das Weiterkommen zählt und Barcelona dies am Donnerstagabend gegen Cornella am Ende gelungen ist, war Ronald Koeman nicht wirklich zufrieden: „Wir hatten genug Chancen, um ein Tor zu erzielen und wir haben zwei Elfmeter verschossen…Viel mehr kann man nicht sagen. Uns fehlt die Effektivität. Wir sind Barca, wir müssen mehr Persönlichkeit haben, um das Spiel früher zu gewinnen“.

„Außer Messi haben wir keinen Spieler, der zeigt, dass er Elfmeter schießen kann“

Besonders gewurmt haben den 57-jährigen die beiden verschossenen Elfmeter: „Wir müssen analysieren, warum wir 120 Minuten benötigten. Es geht nicht, dass wir zwei Elfmeter verschießen. Ich verstehe nicht, warum wir so viele vergeben, normalerweise haben wir genügend Spieler, die Elfmeter versenken können. Es gibt nicht so viel Druck beim Elfmeter, denn im Stadion sind ja keine Zuschauer. Du musst kühlen Kopf bewahren. Außer Messi haben wir keinen Spieler, der zeigt, dass er Elfmeter schießen kann“.

Barca-Youngster Ilaix Moriba, der gestern sein Profi-Debüt feierte, war hingegen sichtlich zufrieden: „Ich konnte heute Nacht fast nicht schlafen. Das war das beste Geburtstagsgeschenk, das ich mir hätte wünschen können, von daher vielen Dank an Koeman, aber auch an alle anderen Trainer, die ich bisher hatte. Ohne sie wäre ich jetzt nicht hier“.