Barcelona News

Laporta über das öffentliche Werben um Messi: „PSG hat keinen Respekt vor Barca“

Joan Laporta
Foto: imago images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Paris Saint-Germain vergangenen Sommer an einer Verpflichtung an Lionel Messi interessiert war und auch kommenden Sommer werden die Franzosen laut PSG-Sportdirektor Leonardo sich erneut mit dem Argentinier beschäftigen. Bei Joan Laporta stößt das öffentliche Werben um Messi auf wenig Verständnis.

Der Favorit für die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen hat sich am Mittwoch über das Paris Saint-Germain und dessen Abwerbungsversuche bei Lionel Messi geäußert. Der 58-jährige sieht in den öffentlichen Interessenbekundungen des französischen Meisters kein angebrachtes Verhalten: „PSG hat keinen Respekt vor Barça, weil sie über Messi sprechen“.

Zudem konnte sich Laporta einen kleinen Seitenhieb gegen den bevorstehenden CL-Gegner der Blaugrana nicht verkneifen: „Leider gibt es keinen Präsidenten, dem ich antworten könnte“.

Schon seit Monaten machen Gerüchte die Runde, dass PSG kommenden Sommer einen neuen Anlauf starten wird um Messi an die Seine zu locken. Auch Ex-Barca-Spieler Neymar hat sich zuletzt stark gemacht für einen Messi-Wechsel nach Paris.