Transfers

Bericht: PSG macht bei Messi „mächtig Druck“ und forciert einen Wechsel im Sommer

Lionel Messi
Foto: David Ramos/Getty Images

Schon seit Tagen brodelt die Gerüchteküche rund um Lionel Messi und einen möglichen Wechsel kommenden Sommer zu Paris Saint-Germain. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, erhöht PSG den Druck und arbeitet mit Hochdruck an einer Messi-Verpflichtung.

Nahezu täglich machen neue Messi-Gerüchte die Runde, im Fokus dabei steht vor allem Paris Saint-Germain. Die Franzosen gelten als Favorit für eine Verpflichtung kommenden Sommer. Nach Informationen der „BILD Zeitung“ setzt PSG hinter den Kulissen alles in Bewegung um den 33-jährigen Argentinier zu verpflichten.

PSG bastelt am neuem Traum-Trio

Laut dem Blatt ist Messi das Transfer-Ziel-Nr. 1 im Sommer. Die Franzosen wollen mit einem Transfer des sechsfachen Weltfußballers ein neues Traum-Trio mit Kylian Mbappe und Neymar schaffen. Zudem würde eine Messi-Verpflichtung einen Verbleib von Mbappe begünstigen.

Neben der Tatsache, dass man Messi zunächst von diesem Vorhaben überzeugen muss, stellt sich vor allem die Frage, wie PSG einen Wechsel finanziell stemmt. Auch wenn Messi als ablösefreier Spieler keine Ablöse kostet, hat dieser ein fürstliches Gehalt. Das Portal „Football Leaks“ hat bereits vor geraumer Zeit herausgefunden, dass Barca Messi knapp 104 Mio. Euro jährlich zahlt. Diese Summe setzt sich zusammen aus einem Gehalt und zahlreichen variablen Bonuszahlungen.

Klar ist: Vor den Barca-Präsidentschaftswahlen wird Messi keine Entscheidung treffen wie es mit ihm kommenden Sommer weitergeht. Auch ein Verbleib bei den Katalanen ist nicht ausgeschlossen.