Barcelona News

Ex-Barca-Präsident Bartomeu über den Messi-Vertrag: „Er verdient jeden Euro!“

Josep Maria Bartomeu
Foto: imago images

Der Leak des aktuellen Vertrags von Lionel Messi beim FC Barcelona hat am vergangenen Wochenende für viel Aufsehen bei Barca gesorgt. Mittlerweile hat sich auch Josep Maria Bartomeu dazu geäußert. Der ehemalige Präsident hat sich schützend vor Messi gestellt.

Knapp 140 Mio. Euro verdient Messi pro Jahr beim FC Barcelona. In den vergangenen vier Jahren hat der 33-jährige in Summe mehr als 550 Mio. Euro kassiert. Die spanische Zeitung „El Mundo“ hat den Vertrag des sechsfachen Weltfußballers am gestrigen Sonntag enthüllt. Die Echtheit des Leaks wurde mittlerweile vom Klub bestätigt und die Veröffentlichung zeitgleich scharf kritisiert.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird Messi rechtliche Schritte gegen „El Mundo“ einleiten. Zudem möchte der Argentinier wissen, wie es überhaupt so weit kommen konnte. Ex-Barca Präsident Josep Maria Bartomeu hat Gerüchte dementiert, wonach er dafür verantwortlich sei und sich zugleich schützend vor Messi gestellt.

„Ohne die Pandemie kann Barca sein Gehalt ganz einfach bezahlen“

Bartomeu äußerte sich wie folgt zu dem Vorfall: „Es ist völlig falsch, dass ich seinen Vertrag durchgesickert habe. Leo verdient jeden Euro, den er bekommt, sowohl aus sportlicher als auch aus kommerzieller Sicht“. Der 57-jährige war Ende 2017 die treibende Kraft bei der Blaugrana als Messi seinen Vertrag um vier Jahre verlängert hat. Zudem betonte Bartomeu, dass das Gehalt von Messi nichts mit der aktuellen finanziellen Situation des Klubs zu tun hat: „Ohne die Pandemie kann Barca sein Gehalt ganz einfach bezahlen“.

Auch La Liga-Chef Javier Tebas stärke Messi öffentlich den Rücken: „Die heikle finanzielle Situation von Barcelona ist nicht Messis Schuld, sondern auf die Auswirkungen von Covid-19 zurückzuführen. Ohne eine Pandemie gleichen die Einnahmen des besten Spielers der Geschichte diese Kosten aus. Einige Medien behandeln dieses Problem nicht fair“.