Barcelona News

Aus finanziellen Gründen: Darf Coutinho nur noch sechs Spiele in dieser Saison für Barca absolvieren?

Philippe Coutinho
Foto: David Ramos/Getty Images

Bestreit Coutinho in dieser Saison nur noch eine begrenzte Anzahl an Spiel für den FC Barcelona? Aktuellen Medienberichten zufolge könnte der Brasilianer bis zum Ende der Saison auf der Ersatzbank sitzen bleiben.

Im Sommer 2018 wechselte Coutinho für 145 Mio. Euro vom FC Liverpool ans Camp Nou. Diese Summe haben die Katalanen nicht auf einmal bezahlt, vielmehr wurde eine Ratenzahlung mit unterschiedlichen Tranchen vereinbart. Manche davon sind auch variabel, d.h. ein Teil der Ablöse wird nur fällig, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt werden. Aktuellen Medienberichten zufolge könnte Barca fünf Mio. Euro einsparen, würde man den 28-jährigen Offensivspieler in dieser Saison nur noch beschränkt einsetzen.

Barca muss Geld sparen

Wie der spanischen Journalisten Javi Miguel von der „AS“ berichtet, möchte Barcelona Coutinho für den Rest der Saison nur noch begrenzt einsetzen. Demnach darf dieser nur noch sechs Spiele für die Blaugrana absolvieren. Sollte es mehr werden, greift eine sog. Einsatzklausel, die dafür sorgen würde, dass man Liverpool weitere fünf Mio. Euro überweisen muss. Mit Blick auf den aktuellen Schuldenberg von rd. 1 Mrd. Euro sind die Verantwortlichen bemüht darum Geld einzusparen, wo es nur möglich ist.

Was im ersten Moment sehr skurril klingt, scheint durchaus eine ernsthafte Option für Barca zu sein. Coutinho ist rein sportlich betrachtet verzichtbar für Ronald Koeman. Eine tragende Rolle hat der offensive Mittelfeldspieler unter dem Holländer bislang nicht gespielt.

In 14 Einsätzen in der laufenden Saison kommt er auf magere drei Tore und zwei Vorlagen. Sein letztes Spiel die volle Spielzeit absolvierte er bei der 1:3-Clásico-Niederlage gegen Real Madrid im vergangenen Jahr. Zudem fällt der Brasilianer derzeit mit einem Außenmeniskuseinriss ohnehin aus und wird frühestens Ende März wieder verfügbar sein-

Im Sommer werden die Barca-Verantwortlichen einen neuen Anlauf starten um den einstigen Hoffnungsträger möglichst gewinnbringend zu verkaufen.