Transfers

Guardiola bestätigt Aguero-Wechsel zu Barca: „Sie stehen kurz vor einer Einigung“

Sergio Aguero
Foto: imago images

Der FC Barcelona steht kurz vor der Verpflichtung von Sergio Aguero. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben sich die Katalanen mit dem Argentinier bereits geeinigt. Sogar Pep Guardiola hat den Wechsel mittlerweile bestätigt.

Nach zehn Jahren bei Manchester City steht Sergio Aguero kurz vor einer Rückkehr in die spanische La Liga. Der 32-jährige Angreifer ist im Sommer ablösefrei und wird sich dem FC Barcelona anschließen. ManCity-Coach Pep Guardiola bestätigte den Deal am späte Sonntagabend gegenüber der BBC: „Ich werde ein Geheimnis preisgeben. Ageero steht kurz vor einer Einigung mit dem Verein meines Herzens, Barca. Er wird neben dem besten Spieler der Welt, Leo Messi, spielen. Ich bin sicher, er wird es genießen und mein Barca stärker machen.“

Aguero verzichtet auf (viel) Geld, um mit Messi zusammen zu spielen

Spanischen Medienberichten zufolge wird Aguero einen 2-Jahresvertrag beim FC Barcelona erhalten und dem Verein beim Gehalt sehr stark entgegenkommen. Grund: Aguero möchte unbedingt mit Messi zusammenspielen. Die beiden kennen sich bestens aus der argentinischen Nationalmannschaft und sind privat sehr eng befreundet. Der Wechsel soll demnach nach dem CL-Finale kommenden Donnerstag offiziell bekanntgegeben werden.

Ein Aguero-Transfer würde auch die Barca-Chancen in Sachen Messi-Verbleib deutlich erhöhen. Es ist faktisch ausgeschlossen, dass sich Aguero den Katalanen im Sommer anschließt und einer seiner besten Freunde zeitgleich den Verein verlässt.