Transfers

Bericht: Barcelona wittert weiter Chancen in der „Haaland-Auktion“

Erling Haaland
Foto: Lars Baron/Getty Images

Erling Haaland gehört zu Europa’s heißesten Transferzielen im kommenden Sommer. Während die ersten Mannschaften vorbereitet für das Wettbieten sind, wollen die Verantwortlichen in Barcelona weiter Möglichkeiten erörtern um in den harten Poker einzusteigen. Wie die ‚Mundo Deportivo‘ berichtet, wittert man in Barcelona in der „Haaland-Auktion“ nach wie vor realistische Chancen.

Trotz leerer Kassen und hoher Verschuldung träumt Barca von einem Transfer von Shootingstar Erling Haaland. Der Norweger ist bei Europa’s Top-Klubs heiß umworben und darf Borussia Dortmund dank einer Ausstiegsklausel im kommenden Sommer für rund €75 Millionen verlassen. Laut dem spanischen Portal ‚Mundo Deportivo‘ rechnet man sich bei der Blaugrüne nach wie vor Chancen den 21-jährigen im kommenden Sommer zu verpflichten. Laut dem Portal soll das richtige Kalkül den Transfer trotz finanzieller Schieflage ermöglichen.

Reduzierte Gehaltskosten und Transferfenster auf Sparflamme

Dank der reduzierten Gehaltskosten von 40 Prozent und einem Verzicht von Transfers im Winter, erhoffen sich die Katalanen die Ablöse von €75 Millionen stemmen zu können. Durch den spanischen Salary Cap darf Barcelona nur 97 Mio. Euro an Gehaltskosten ausgeben. Zum Vergleich: In der vorherigen Saison waren es noch 347 Mio. Euro.

Unklar laut der ‚Mundo Deportivo‘ ist jedoch, wie das Gehalt und Prämien des norwegischen Shootingstar gestemmt werden sollen