Barcelona News

🎙️ Die Stimmen zum Clásico: „Wir haben es nicht verdient zu verlieren. Ich verstehe das Ergebnis nicht“

Foto: Alex Caparros/Getty Images

Der FC Barcelona hat auch den vierten Clásico in Folge verloren. Spieler und Verantwortlichen haderten nach der 1:2-Pleite gegen Real Madrid mit dem Ergebnis und dem Spielverlauf. Vor allem Ronald Koeman tut sich schwer die Niederlage zu akzeptieren.

Barca-Coach Ronald Koeman zeigte sich nach dem Spiel sichtlich enttäuscht: „Wir haben gut gespielt. Ich denke wir haben gezeigt, dass wir Real Madrid nicht unterlegen sind. Wir haben verpasst das 1:0 zu machen und dann das 0:1 kassiert. Dest hätte treffen mĂĽssen. Wir haben es nicht verdient zu verlieren. Ich verstehe das Ergebnis nicht.“

Trotz des FĂĽnfpunkte-RĂĽckstands zeigte sich der Niederländer kämpferisch mit Blick auf das Titelrennen: „Langsam, aber sicher verbessern wir uns. Wir stehen kurz davor, ein groĂźes Spiel zu gewinnen. Die La Liga geht noch sehr lang. Am Mittwoch haben wir ein weiteres wichtiges Spiel, auf das wir uns vorbereiten mĂĽssen.“

Sergio Busquets haderte mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft: „Wir haben viele Chancen kreiert. Wir wussten, dass sie uns den Ball ĂĽberlassen werden und ĂĽber die Geschwindigkeit von Rodrygo und VĂ­nicius fĂĽr Gefahr sorgen wollen. Wir haben das Spiel kontrolliert, aber wenn man gute Gegenspieler nicht vom Ball trennen kann, werden sie irgendwann ein Tor schieĂźen. Ansu und Dest hatten sehr gute Chancen, um zu treffen. Das 0:1 war beinahe eine Vorentscheidung. Wir haben die zweite Halbzeit dominiert aber keine klaren Torchancen herausgespielt. Real war im Strafraum besser, präziser und hat die Chancen genutzt.“

Aus Sicht von Eric Garcia, der seinen ersten Clásico absolvierte, hätte Barca mindestens einen Punkt verdient: „Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit kontrolliert und uns mehr Chancen herausgespielt. Der zweite Durchgang war dann offener, aber wir waren gefährlicher in der Offensive. Das Team hat nach der gezeigten Leistung mehr verdient.“

„Der Clásico ist das wichtigste Spiel und das haben wir gewonnen“

Auf Seiten von Real war der Jubel groĂź. Carlo Ancelotti konnte seine ersten Clásico im Camp Nou gewinnen und zeigte sich nach der Partie sichtlich zufrieden. Zollte den Katalanen jedoch auch seinen Respekt: „Ich bin zufrieden, weil der Clásico das wichtigste Spiel ist und wir das gewonnen haben. Leider sind es aber auch nur drei Punkte. Wir gehen mit einem guten GefĂĽhl nach Hause. Barcelona hat aber auch ein gutes Spiel gemacht. Das sollte man nicht unter den Tisch kehren.“

Mit seinem Treffer zum 1:0 leitete David Alaba den Sieg fĂĽr Real ein. Der Ă–sterreicher konnte auf Anhieb seinen ersten Clásico gewinnen: „Es ist ein schönes GefĂĽhl. Mein erster Clásico, mein erstes Tor. Ich bin glĂĽcklich und dankbar. Wichtiger ist aber der Sieg. Wir sind sehr glĂĽcklich darĂĽber, dass wir unser Ziel erreicht haben. Wir haben sehr gut verteidigt. Barcelona hatte viel Ballbesitz, es war nicht einfach. Wir haben uns aber sehr sicher gefĂĽhlt und wurden nicht nervös.“