Barcelona News

Vorerst Rückendeckung für Koeman: „Dieses Team befindet sich im Aufbau“

Foto: David Ramos/Getty Images

Am gestrigen Sonntag musste Barcelona die dritte El-Clasico Niederlage in Folge einstecken. Die Elf von Koeman unterlag im heimischen Camp Nou mit 2:1. Trotz anhaltender Kritik, erhält Koeman vorerst Rückendeckung aus dem Verein.

85 Jahre ist es her, dass ein Trainer des FC Barcelona zuletzt dreimal in Folge das prestigereiche „El Clasico“ verlor. Ronald Koeman stellt somit den Rekord von Patrick O’Connell ein, dem dies 1935/36 passierte. Dennoch wollen die Verantwortlichen der Katalanen weiter an dem Niederländer festhalten.

Wie die „AS“ berichtet, nahm der Technische Sekretär der Blaugrana den Cheftrainer nach der Niederlage in Schutz. „Wir haben keine Spieler mit dem Niveau und der Durchschlagskraft, die wir vorher hatten (…). Dieses Team befindet sich im Aufbau“, so Ramón Planes zum spanischen Blatt. Koeman soll bis zum Saisonende weiter die Chance erhalten das Ruder herumzureißen. Sollten die kommenden Ergebnisse in der LaLiga und Champions League stimmen, bleibt der 58-jährige somit vorerst im Amt.

Attacken der Fans empören den Verein

Die Anhänger der Katalanen zeigten sich nach der gestrigen Niederlage sichtlich verärgert. So spielten sich nach dem Spiel unschöne Szenen ab, als Randalierer Koeman angriffen. Zahlreiche Fans umzingelten demnach sein Auto, schlugen darauf ein und beschimpften die Barca-Legende. Dieser reagierte nicht und entfernte sich mit Vorsicht von der Menge.

Aus dem Verein hört man indes scharfe Kritik in Richtung Fans und verurteilt die Szenen auf das schärfste: „Der FC Barcelona verurteilt öffentlich die gewalttätigen und verächtlichen Handlungen, die unser Trainer beim Verlassen des Camp Nou erlebt hat. Der Klub wird Sicherheits- und Disziplinarmaßnahmen ergreifen, damit sich solche unglücklichen Ereignisse nicht wiederholen.“