Barcelona News

Xavi dementiert vorzeitiges Karriereende von Agüero: „Das ist nicht wahr“

Kun Aguero
Foto: Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge muss Barça-Stürmer Sergio Agüero seine Karriere aufgrund seiner chronischen Herzproblemen vorzeitig beenden. Xavi Hernandez hat diese Meldungen jedoch dementiert.

Wie der Barça-Insider Gerard Romero am Samstag berichtet hat, verdichten sich die Anzeichen, dass Agüero seine Profilaufbahn beenden muss. Demnach ist für kommende Woche eine Pressekonferenz geplant, bei der Agüero sein Karriereende verkünden wird.

Barcelona-Coach Xavi Hernandez dementierte diese Meldungen wenige Stunden später. Nach dem 1:0-Heimsieg gegen Espanyol äußerte sich der 41-jährige wie folgt dazu: „Ich habe neulich mit ihm gesprochen, er war entspannt. Das Gerücht, was herausgekommen ist, ist nicht wahr.“

„Wir hoffen immer noch, dass er zurückkommt“

Der Argentinier hat in der laufenden Saison erst fünf Pflichtspiele für den FC Barcelona absolviert. Der Angreifer wurde Ende Oktober, beim 1:1-Unentschieden gegen Alaves, mit Herzproblemen ausgewechselt und befindet sich derzeit in Behandlung. Weder der Klub noch Xavi haben sich zum aktuellen Zustand von Agüero geäußert. Der neue Barça-Coach hofft jedoch nach wie vor auf ein Comeback: „Über Agüero weiß ich nichts Neues. Wir müssen abwarten aber wir hoffen immer noch, dass er zurückkommen wird und Fußball spielen kann.“

Dem Vernehmen nach hatte der argentinische Nationalspieler in der Vergangenheit bereits immer wieder mit Herzrhythmusstörungen zu kämpfen.