Barcelona News

Alemany bestätigt: Barça darf Ferran Torres vorerst nicht registrieren

Ferran Torres
Foto: Getty Images

Mit Ferran Torres hat der FC Barcelona seinen absoluten Wunschspieler im Winter verpflichtet. Der 21-jährige Flügelstürmer ist jedoch nach wie vor nicht spielberechtigt. Wie Barças Fußballdirektor Mateu Alemany nun bestätig hat, kann der Spieler vorerst nicht registriert werden.

Laut Alemany können die Katalanen Torres aufgrund der Gehaltsobergrenze in der spanischen La Liga nicht registrieren. Demnach muss der Klub zunächst Spieler verkaufen oder laufende Verträge entsprechend anpassen, damit man wieder „Platz“ auf seiner Gehaltsliste hat.

Dembele-Verlängerung soll Torres-Registrierung ermöglichen

Wie Alemany verriet, könnte eine Vertragsverlängerung von Ousmane Dembele bereits ausreichen, damit Barcelona Torres registrieren kann: „Wir werden sehen, wie die Salary-Cap-Situation ist und ob es sofort möglich ist. Wenn Dembele bei uns verlängert und wir sein Gehalt senken können, können wir Torres registrieren. Wir hoffen, dass dies klappt“, betonte der Fußballdirektor.

Das Problem ist jedoch: Die Vertragsgespräche mit Dembele stocken bereits seit geraumer Zeit. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach die Verhandlungen gescheitert sind. Um die Kosten weiter zu senken, möchte sich Barça im Winter zudem von Spielern wie Philippe Coutinho, Samuel Umtiti und Ersatzkeeper Neto trennen.

Torres ist derzeit jedoch ohnehin nicht einsatzfähig und befindet sich nach seinem Mittelfußbruch nach wie vor in der Reha bzw. im Aufbautraining. Eigenen Aussagen zufolge möchte er jedoch Mitte Januar wieder in das Teamtraining einsteigen.