Transfers

Wechsel rückt näher: Aubameyang ist bereit für Barça große Gehaltseinbußen hinzunehmen

Pierre-Emerick Aubameyang
Foto: Getty Images

Der FC Barcelona wurde in den vergangenen Tagen intensiv mit einer Verpflichtung von Pierre-Emerick Aubameyang in Verbindung gebracht. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge rückt ein Wechsel immer näher. Demnach soll der Gabuner bereit sein, große finanzielle Einbußen hinzunehmen, um den Transfer zu den Katalanen zu ermöglichen.

Dem Vernehmen nach stehen Arsenal und Barcelona kurz davor eine Einigung über eine Leihe im Winter zu erzielen. Demnach soll der Stürmer bis zum Saisonende an die Blaugrana verliehen werden. Eine Kaufoption oder -pflicht soll nicht bestehen.

Laut „The Athletic“ ist einzig und allein das Gehalt von Aubameyang noch ein potenzieller Dealbreaker. Der 32-jährige verdient knapp 18 Mio. Euro bei Arsenal, zu viel für Barcelona. Aktuellen Meldungen zufolge, ist Aubameyang jedoch bereit Barça diesbezüglich entgegenzukommen.

„Er spielt praktisch umsonst“

Wie Ivan San Antonio von der „SPORT“ berichtet, möchte Aubameyang unbedingt zum FC Barcelona und bereit große Gehaltseinbußen hinzunehmen. Laut San Antonio würde der Angreifer „praktisch umsonst“ für die Katalanen spielen.

Laut „ESPN“ haben die beiden Klubs noch keine Einigung erzielt. Arsenal möchten den Spieler im Winter definitiv loswerden, Barça würde jedoch nur einen Teil seines Gehalts übernehmen. Eine finale Entscheidung soll am morgigen Deadline Day fallen.