Transfers

Kurios: Aubameyang ist ohne Wissen von Barça und Arsenal nach Spanien gereist

Pierre-Emerick Aubameyang,
Foto: Getty Images

Der Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Barcelona rückt immer näher. Der Gabuner befindet sich bereits in Barcelona und wartet dort auf das finale Go. Wie nun bekannt wurde, ist der 32-jährige jedoch auf eigenes Risiko nach Barcelona gereist.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben sich Arsenal und Barcelona auf eine Leihe von Aubameyang bis zum Ende der Saison verständigt. Der Deal steht kurz vor dem Abschluss. Das Problem: Barça muss zunächst Platz auf seiner Gehaltsliste schaffen. Bevor Ousmane Dembele den Klub nicht verlässt, kann man den Gabuner nicht unter Vertrag nehmen.

Aubameyang hofft auf einen Last Minute-Transfer

Wie der spanische Journalist Josep Soldado Gomez von „La Sexta“ nun berichtet, ist der 32-jährige ohne Wissen vom FC Barcelona nach Spanien gereist. Demnach hat dessen Ankunft in Barcelona den Verein selbst überrascht. Als Indiz dafür verweist Gomez auf die Tatsache, dass Aubameyang von keinem Klubangestellten abgeholt wurde, sondern privat unterwegs ist.

Auch der FC Arsenal ist laut „Sky Sports“ überrascht, dass Aubameyang sich auf den Weg nach Barcelona gemacht hat. Demnach ist die Reise nicht mit dem Verein abgestimmt.